Ins richtige Licht gerückt

Orange Veranstaltungstechnik beleuchtet und vertont den Messeauftritt von Vauth-Sagel auf der Interzum

Wer sich mit der Gestaltung von Lebensräumen beschäftigt, ist sich ebenfalls der Bedeutung ansprechender und Atmosphäre schaffender Beleuchtung bewusst. Kein Zufall also, dass das bekannte und erfolgreiche Unternehmen Vauth-Sagel bei der Realisation eines Standauftritts auf der Interzum – einer der weltweit größten Messen für Möbel- und Innenausbau – in Köln die licht- und tontechnische Planung sowie deren Umsetzung zum wiederholten Mal in die erfahrenen Hände der Veranstaltungstechniker von Orange gab. Neben der gesamten Tragwerksplanung für die benötigten technischen Elemente kümmerten sich die Ton- und Lichtprofis zudem im gleichen Zug direkt um eine adäquate Stromversorgung, sowie die Beschallung der gesamten Standfläche inklusive einer Live-Band-tauglichen PA-Installation.

Es werde Licht!

Besonderes Augenmerk erforderte bei der Planung natürlich die möglichst stimmige Ausleuchtung des Areals, welche mit explizitem Fokus auf die von Vauth-Sagel mitgebrachten und ausgestellten Exponate letztlich einen intimen und nahezu musealen Charakter entfalten sollte. Aus diesem Grund verzichteten die Profis von Orange bei der Umsetzung bewusst auf flächig abstrahlende Lichtquellen und konzentrierten sich stattdessen ganz auf die punktuelle Inszenierung, mit der sie die ausgestellten Objekte in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rückten. Im Sinne des vom Kunden gewünschten Gesamteindrucks, spielte neben einer stimmigen Leuchtmittelverteilung samt homogener Farbtemperatur, auch die vom Besucher gefühlte Wärme des Lichts eine entscheidende Rolle. Eine Verwendung sonst gängiger LED-Lösungen schied somit bereits im Vorfeld aufgrund der verringerten Abgabe des Rotspektrums im Verhältnis zu einem meist überbetonten Blauanteil aus. Mittels eines intensiven Lampen-Shootouts im kundeneigenen Showroom, kristallisierten sich schließlich die Modelle der ‚Arri Junior Fresnell‘-Serie, zusammen mit Leuchten aus der ‚ERCO Parscan‘-Serie als die dem Kundenwunsch zu 100 Prozent entsprechende Lösung heraus. Beide Leuchtkörper harmonieren zudem in puncto Lichtqualität und -farbe nahezu perfekt miteinander.

Technische Herausforderungen verlangen optimale Lösungen

Einer der entscheidenden Vorteile der eingesetzten ERCO-Scheinwerfer sind die außerordentlich kompakten Abmessungen bei gleichzeitig überdurchschnittlich hoher Lichtausbeute. Aufgrund der vorhandenen Leuchtkraft, konnten die Lampen letztlich nicht nur aus acht Metern Höhe überzeugen, sondern auch in der knapp unter drei Meter über der auf dem Stand integrierten Bar angebrachten Overhead-Installation ihre Vorzüge effektvoll ausspielen. Abgesehen von einem atmosphärisch perfekten Beleuchtungsambiente, legte der Kunde zudem auf eine ausgewogene Beschallung der gesamten Standfläche wert. Die Herausforderung des Audio-Setups bestand von technischer Seite in der Realisation einer ausgewogenen Balance zwischen der über den Messetag hinweg durchgehenden Beschallung mit dezent untermalender Hintergrundmusik und der abendlichen Party mit einer hochkarätigen Live-Band.

Für die Signalverteilung setzte das Orange-Team dabei auf ein Dlive-kompatibles System der Firma Allen&Heath, mit welchem unterschiedliche Klangquellen über einen Gigabit-Ethernet-basierten DANTE-Leitungsring auf dem Messestand durch entsprechendes Routing verteilt wurden. Eine Besonderheit des diesjährigen Messeauftritts bestand in der Realisation, der ergänzend zu Ton und Licht installierten Videomonitor-Systeme, welche mit den Signalen verschiedener hochauflösender Bildquellen über ein Netzwerk bestehend aus HDBaseT-Strecken quer über die Standfläche verteilt wurden.

Ein multimedialer Abschluss, der im Gedächtnis bleibt

Die visuellen Inhalte ließen sich somit bequem per Knopfdruck, inklusive dedizierter Steuerdaten, auf die einzelnen Displays senden, was besonders das Umschalten von Präsentationen während der abendlichen Standparty zum Kinderspiel werden ließ. Im Resümee und im Sinne der Vauth-Sagel mit Orange verbindenden Firmenphilosophien, eine nachhaltig eindrucksvolle Installation auf höchstem technischem Niveau mit flächendeckender Zufriedenheit auf allen Seiten.